Fahrerlaubnis und Führerscheinmaßnahmen im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall und der Schadensregulierung

Kanzlei Balg * Rechtsanwalt für Verkehrsrecht * Köln

Fahrerlaubnis und Führerschein

Der unfallbedingte Verlust der Fahrerlaubnis

Die bisherige Darstellung ging stillschweigend davon aus, dass der mich beauftragende Mandant den Unfall nicht verursacht hat. Dies ist allerdings nicht immer der Fall.

Verlust der Fahrerlaubnis aufgrund eines Verkehrsunfalles

In Fällen, in denen der Mandant den Unfall verschuldet oder zumindest mitverschuldet hat, besteht immer die Möglichkeit, dass neben dem Unfallschaden Führerscheinmaßnahmen zu Lasten des Mandanten veranlasst werden. Kommt es aufgrund des Unfalls zu einem Strafverfahren, kann der Strafrichter ev. die Einziehung der Fahrerlaubnis anordnen.

Beschlagnahme des Führerscheines durch die Polizei

Kommen die den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten zu dem Schluss, dass im Weiteren damit zu rechnen ist, dass im Rahmen eines Strafverfahrens die Fahrerlaubnis entzogen wird, so wird der Führerschein unmittelbar im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall beschlagnahmt. Dies ist regelmäßig der Fall, wenn der Unfall wahrscheinlich durch übermäßigen Alkoholkonsum verursacht wurde.

Rechtsmittel gegen die Beschlagnahme des Führerscheines

Gegen eine solche Führerscheinmaßnahme kann im Regelfall erfolgreich nur vorgegangen werden, wenn zuvor der Erkenntnisstand der Ermittlungsbehörden mit Hilfe der Akteneinsicht durch den beauftragten Anwalt geklärt wird. Ohne die Beauftragung eines Rechtsanwaltes, hat der Betroffene keine Möglichkeit zur Akteneinsicht. Im Falle einer Führerscheinmaßnahme ist daher die Beauftragung eines Rechtsanwaltes auf jeden Fall geboten. Nur so kann erfolgreich einer Einziehung der Fahrerlaubnis entgegengewirkt werden.

Kontakt-Formular:

Wenn Sie einen Besprechungstermin wünschen oder ein Mandat erteilen wollen, übermitteln Sie meiner Kanzlei Ihre Anfrage. Wir nehmen zu Ihnen Kontakt auf.

Anschrift:

Rechtsanwalt Detlev Balg

Yorckstraße 12

50733 Köln

Telefon:

0221-991 40 29

E-Mail:

kanzlei@ra-balg.de

Kanzlei Rechtsanwalt Detlev Balg * Yorckstraße 12 * 50733 Köln

Bürozeiten:

Montag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Dienstag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Mittwoch: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag: 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Besprechungstermine:

Besprechungstermine werden mit Ihnen persönlich abgestimmt. Bitte nehmen Sie zu meinem Sekretariat telefonischen Kontakt auf, um einen Besprechungstermin zu vereinbaren.