Familienrecht: Kindesunterhalt | Rechtsanwalt für Familienrecht Köln2018-01-01T17:58:09+00:00

Familienrecht: Kindesunterhalt | Rechtsanwalt für Familienrecht Köln

Rechtsanwalt für Familienrecht | Kanzlei Balg und Willerscheid Köln – Nippes

Vorrang des Kindesunterhaltes

Der Kindesunterhalt geht allen anderen Unterhaltsansprüchen vor. Erst muss der Kindesunterhalt sichergestellt sein. Nur wenn der Kindesunterhalt gesichert ist, können Ansprüche auf Trennungsunterhalt bzw. nachehelichen Unterhalt geltend gemacht werden.

Ist der Unterhaltspflichtige wirtschaftlich nur in der Lage, den Kindesunterhalt zu leisten, muss er darüberhinaus keine Unterhaltsleistungen erbringen.

Ist der Unterhaltspflichtige wirtschaftlich überhaupt nicht leistungsfähig (zum Beispiel wegen Krankheit) ist er zur Erbringung von Unterhaltsleistungen nicht verpflichtet. Allerdings unterliegt der Unterhaltspflichtige besonderen Erwerbsobliegenheiten. Zur Sicherung des Unterhaltes seiner Kinder muss sich der Unterhaltspflichtige daher darum bemühen, einer zumutbaren Erwerbstätigkeit nachzugehen. Kommt er dieser Pflicht nicht nach, läuft der Unterhaltspflichtige Gefahr, seine Unterhaltspflichten zu verletzen. Dies kann zu einem strafrechtlichen Verfahren wegen Verletzung der Unterhaltspflicht führen.

Familienrecht: Geltendmachenung des Kindesunterhaltes

Rechtsanwalt für Familienrecht | Kanzlei Balg und Willerscheid Köln – Nippes

Der Unterhaltspflichtige muss den Kindesunterhalt nur leisten, wenn er auf die Zahlung des Unterhaltes ausdrücklich in Anspruch genommen wurde. Wird der Unterhaltspflichtige nicht zur Leistung des Kindesunterhaltes aufgefordert, ist er noch nicht zur Erbringung von Unterhaltsleistungen verpflichtet.

Um sicherzustellen, dass der Unterhaltspflichtige seiner Pflicht zur Zahlung des Kindesunterhaltes vollständig nachkommt, muss er daher unverzüglich aufgefordert werden den Kindesunterhalt zu zahlen. Erst ab dieser Aufforderung wird der Unterhaltsanspruch fällig. Zahlt der Unterhaltspflichtige nach der Zahlungsaufforderung nicht, entsteht zu seinen Lasten ein Unterhaltsrückstand, der im Weiteren neben den laufenden Unterhaltsverpflichtungen geltend gemacht werden kann.

Familienrecht: Unverzügliche Sicherung des Unterhaltsanspruches

Rechtsanwalt für Familienrecht | Kanzlei Balg und Willerscheid Köln – Nippes

Damit der Unterhaltsanspruch gesichert wird, muss der Unterhaltsschuldner unverzüglich angeschrieben und zur Unterhaltsleistung aufgefordert werden. Weiter muss der Unterhaltsschuldner aufgefordert werden, Auskunft über seine Einkommensverhältnisse zu erteilen. Hierzu ist er gesetzlich verpflichtet.

Zur Vermeidung wirtschaftlicher Nachteile im Zusammenhang mit Ihren Unterhaltsansprüchen sollten Sie unverzüglich zu mir Kontakt aufnehmen, damit ein entsprechendes Schreiben vorbereitet und an den Unterhaltsschuldner übermittelt werden kann.

Kanzlei Rechtsanwalt Detlev Balg * Yorckstraße 12 * 50733 Köln

Besprechungstermine:

Besprechungstermine werden nach telefonischer Rücksprache vereinbart.

Rechtsanwälte Balg & Willerscheid

Yorckstraße 12
(Eckeingang)
50733 Köln, NRW
Deutschland
Telefon: 0221 991 40 29
E-Mail: Kanzlei@ra-balg.de
Print Friendly, PDF & Email
Bewerten Sie die Seite