Kürzungsrecht des Erben2018-03-05T02:00:03+00:00

Kürzungsrecht des Erben

Rechtsanwalt für Erbrecht – Köln | Pflichtteilsergänzungsanspruch
Rechtsanwalt Köln - Kanzlei

Ein Erbe, der auf einen Pflichtteil in Anspruch genommen wird, sieht sich in vielen Fällen auch den Forderungen von Vermächtnisnehmern und Personen ausgesetzt, zu deren Gunsten der Erblasser Auflagen angeordnet hat, was zum Kürzungsrecht gem. § 2318 BGB führen kann.

Liegen die Voraussetzungen des § 2318 BGB vor, so ist der Erbe berechtigt, die Vermächtnisansprüche und die Ansprüche der Auflagenberechtigten anteilig, d.h. im Verhältnis zum Wert des Nachlasses zu kürzen. Damit erwächst dem Erben aus § 2318 BGB gegenüber den Vermächtnisnehmern und Auflagenberechtigten ein Kürzungsrecht bzw. Leistungsverweigerungsrecht, soweit der Erbe tatsächlich von dem Pflichtteilsberechtigten auf Leistung des Pflichtteils in Anspruch genommen wird.

Umfang des Kürzungsrechtes gemäß § 2318 BGB

Rechtsanwalt für Erbrecht – Köln | Pflichtteil

Da der Erbe berechtigt ist, die Ansprüche der Vermächtnisnehmer usw. im Verhältnis zum Wert dieser Ansprüche zum Nachlass zu kürzen, kann der Erbe dieser Ansprüche in Höhe des Prozentsatzes kürzen, der der Pflichtteilsquote des Pflichtteilsberechtigten am Nachlass entspricht. Entspricht somit diese Pflichtteilsquote des Pflichtteilsberechtigten 50 % des Nachlasses, so ist der Erbe berechtigt, die Ansprüche der Vermächtnisnehmer usw. ebenfalls um 50 % zu kürzen.

Leistung des Erben trotz Kürzungsrecht

Rechtsanwalt für Erbrecht – Köln | Pflichtteil

Da die Pflichtteilsberechtigten nicht verpflichtet sind, den Erben unmittelbar nach dem Erbfall auf Leistung des Pflichtteils in Anspruch zu nehmen, ist es nicht auszuschließen, dass der Erbe auf die Ansprüche der Vermächtnisnehmer und Auflagenberechtigten Leistungen vornimmt, ohne von seinem Kürzungsrecht gemäß § 2318 BGB Gebrauch zu machen. Nimmt der Erbe eine solche Leistung an die Vermächtnisnehmer und Auflagenberechtigten in Unkenntnis seines Kürzungsrecht gemäß § 2318 BGB vor, so ist er berechtigt, diese Leistungen anteilig zurückzuverlangen, soweit er später vom Pflichtteilsberechtigten auf den Pflichtteil in Anspruch genommen wird. Dieser Erstattungsanspruch ergibt sich aus § 813 BGB.

Das Kürzungsrecht des Erben gem. § 2318 BGB (Übersicht):

Erbrecht-Pflichtteil-Das Kürzungsrecht des Erben gem. § 2318 BGB | Fachanwalt für Erbrecht Detlev Balg * Köln
Kanzlei Rechtsanwalt Detlev Balg * Yorckstraße 12 * 50733 Köln

Besprechungstermine:

Besprechungstermine werden nach telefonischer Rücksprache vereinbart.

Rechtsanwälte Balg & Willerscheid

Yorckstraße 12
(Eckeingang)
50733 Köln, NRW
Deutschland
Telefon: 0221 991 40 29
Email: Kanzlei@ra-balg.de
Print Friendly, PDF & Email

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Cookie-Option

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Sie müssen entscheiden, welche Cookies Sie zulassen. Mit der von Ihnen getroffen Auswahl stimmen Sie der jeweiligen Cookie-Nutzung zu.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Nur First-Party Cookies zulassen:
    Sie lassen nur Cookies unserer Website zu.
  • Keine Cookies:
    Es werden Cookies gesetzt, die aus technischen Gründen für den Betrieb dieser Website erforderlich sind.

Sie können Ihre Auswahl jederzeit ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück